Unterkünfte in Japan - Unsere Tipps & empfehlungen

Unterkünfte in Japan

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links mit unseren Empfehlungen. Wenn du etwas über einen der Links kaufst/buchst, erhalten wir eine kleine Provision. Der Preis für dich verändert sich dadurch nicht. Danke für deine Unterstützung!

In Japan findest du eine große Auswahl an Unterkünften in verschiedenen Standards und Preisklassen. Von günstigen Kapselhotels über verrückte Love Hotels oder Themenhotels, bis hinzu teilweise recht teuren traditionellen japanischen Ryokans ist für jeden Geschmack und Geldbeutel etwas dabei. Aufgrund der Größe einiger japanischer Städte und der Vielzahl an Übernachtungsmöglichkeiten, ist es dabei aber manchmal gar nicht so einfach sich zurecht zu finden.

Im folgenden Beitrag zeigen wir dir, wo du die besten Unterkünfte in Japan findest. Du erfährst worauf du bei der Buchung deiner Unterkünfte in Japan achten solltest und mit welchen Preisen du in den verschiedenen Unterkunftsklassen rechnen kannst. Außerdem zeigen wir dir alle Unterkünfte, in denen wir in Japan übernachtet haben – inklusive einem kleinen unbeabsichtigten Aufenthalt in einem Love Hotel.

So findest du die besten Unterkünfte in Japan

Viele Unterkünfte in Japan kannst du problemlos über Booking* reservieren. Bleibst du mehrere Tage an einem Ort oder reist mit mehreren Personen, findest du auch bei Airbnb eine große Auswahl an Angeboten. Neben Booking schauen wir in asiatischen Ländern auch ab und an bei Agoda*. Manchmal gibt es dort noch andere Unterkünfte oder Sonderangebote.

Auch die traditionellen japanischen Unterkünfte, die sogenannten Ryokans, werden zum Teil auf den gängigen Buchungsseiten angeboten. Dort sind aber meist nicht alle Ryokans vertreten und die Suche erweist sich als etwas schwieriger. Möchtest du explizit nach Ryokans in Japan suchen, wirst du zum Beispiel bei Japan Ryokan and Hotel Association, Japanese Guest Houses oder bei Rakuten Travel fündig.

Wir achten bei der Buchung unserer Unterkünfte auf Reisen in der Regel darauf, dass die Unterkunft möglichst nah am Stadtzentrum liegt. Aufgrund der Größe einiger japanischer Städte, ist das in Japan gar nicht so einfach. Es ist daher durchaus sinnvoll dich vor der Buchung einer Unterkunft in einer der japanischen Großstädte mit den verschiedenen Stadtvierteln und der Verteilung der Sehenswürdigkeiten über das Stadtgebiet zu beschäftigen, um eine Unterkunft in einer für dich passenden Lage zu finden.

Aufgrund des Platzmangels in einigen japanischen Städten, sind viele Hotelzimmer in Japan verhältnismäßig klein. So ist es beispielsweise in Tokio völlig normal, dass ein Zimmer gefühlt die Größe eines Schuhkartons hat und dort außer einem Bett kaum etwas Platz findet. Legst du Wert auf etwas mehr Platz, lohnt es sich vor der Buchung deiner Unterkünfte in Japan auf die Größe der Zimmer zu achten. Bei Booking* wird beispielsweise die Größe des Zimmers mit angezeigt.

Unterkünfte in Japan Zimmergröße
Typisches Zimmer in Tokio mit 11 m² Größe, Quelle: Booking.com

Bereist du Japan während der Hauptreisezeit empfehlen wir dir deine Unterkünfte im Voraus zu reservieren. Insbesondere während der Kirschblüte (ca. Mitte März bis Mitte Mai) und der Zeit des Herbstlaubs (ca. Mitte September bis Mitte Dezember – je nach Region) sind besonders viele Touristen in Japan unterwegs. Zu diesen besonderen Naturereignissen bereisen auch viele Japaner das eigene Land, sodass Unterkünfte schnell knapp und teuer werden können. Wir haben generell die Erfahrung gemacht, dass die Preise für kurzfristige Buchungen in Japan eher teurer werden. Aus unserer Sicht ist es daher sinnvoll Unterkünfte (am besten mit Storno-Option) einige Monate vor Beginn deiner Reise zu reservieren.

Das kosten Unterkünfte in Japan

Im Vergleich zu anderen asiatischen Ländern gilt Japan als eher teures Reiseland. Dementsprechend musst du für deine Unterkünfte in Japan auch tiefer in die Tasche greifen als beispielsweise in Südostasien. Mit einer großen Auswahl an Hostels und Kapselhotels gibt es aber auch in Japan günstige Übernachtungsmöglichkeiten, die sich beispielsweise für Low Budget Reisende eignen. 

Da Japan immer als verhältnismäßig teuer beschrieben wird, hätten wir persönlich fast mit ähnlichen Übernachtungspreisen wie in Deutschland oder den USA gerechnet. Wir haben die Preise in Japan im Vergleich dann aber doch als etwas günstiger empfunden. Zu zweit haben wir für unsere Unterkünfte in Japan durchschnittlich ca. 77 € pro Nacht ausgegeben. Bis auf ein paar wenige Nächte in einem Hostel und einem Kapselhotel haben wir in Japan fast ausschließlich in Hotels übernachtet. Dabei haben wir einen Mix aus einfacheren und schöneren Unterkünften gebucht (alle unsere Unterkünfte in Japan findest du unten). Wir waren in der Preiskategorie absolut zufrieden mit unseren Unterkünften und hatten sogar ein paar richtig tolle Hotels mit privatem Onsen etc. dabei.

Hier beispielhaft die Preise für verschiedene Kategorien von Unterkünften in Japan:

  • Hostels: Ein Bett in einem Mehrbettzimmer bekommst du in Japan je nach Region und Reisezeit für ca. 15-20 € pro Nacht.
  • Kapselhotels: Ein Bett in einem Kapselhotel bekommst du in Japan ebenfalls ab ca. 15-20 € pro Nacht. Im Gegensatz zu einem regulären Hostel hast du hier in der Regel etwas mehr Privatsphäre, da dein Bett räumlich von den anderen Gästen abgetrennt ist.
  • Günstiges Hotel: Ein Doppelzimmer in einem günstigen Hotel in Japan findest du ab ca. 50-60 € pro Nacht. Solche Unterkünfte befinden sich in der Regel etwas außerhalb und haben manchmal Gemeinschaftsbadezimmer.
  • Mittelklasse Hotel: Für ein Doppelzimmer in einem Mittelklasse Hotel in Japan solltest du mit ca. 70-90 € rechnen. Hierfür bekommst du in der Regel ein kleines Doppelzimmer in guter Lage und mit eigenem Badezimmer. Eine bekannte Hotelkette in Japan in dieser Preisklasse heißt “APA Hotels”. Die APA Hotels haben meist auch einen Onsen, den du während deines Aufenthaltes nutzen kannst.
  • Höherklassige Hotels: Die Preise für höherklassige Hotels starten in Japan ab ca. 150 € pro Nacht. Für diesen Preis kannst du ein größeres Hotelzimmer in guter Lage und mit zusätzlichen Annehmlichkeiten wie Frühstück oder einem Onsen erwarten. Nach obenhin sind den Hotelpreisen in Japan keine Grenzen gesetzt. Je nach persönlichen Ansprüchen kannst du auch problemlos mehrere Hundert Euro pro Nacht für ein Hotelzimmer in Japan ausgeben.
  • Ryokans: Eine besondere Form der hochklassigen Hotels in Japan sind die sogenannten Ryokans. Dabei handelt es sich um traditionelle japanische Gasthäuser, die sich durch ein hohes Maß an japanischer Gastfreundlichkeit auszeichnen. Neben einer traditionellen japanischen Einrichtung mit Tatamimatten und Schiebewänden, verfügen viele Ryokans auch über einen Onsen. Sowohl Frühstück als auch Abendessen sind in der Regel im Übernachtungspreis inbegriffen und von besonders hoher Qualität. Pro Person und Nacht solltest du in einem Ryokan mit mindestens 100 € rechnen.

Unsere Unterkünfte in Japan

Henn Na Hotel Tokyo Haneda - Tokio

Henn Na Hotel Tokyo Haneda Rezeption

Unsere erste Unterkunft in Japan war das Henn Na Hotel Tokyo Haneda*. Das Hotel befindet sich in der Nähe des Flughafens Tokio-Haneda und bietet einen kostenlosen Shuttle zwischen dem Hotel und dem Flughafen an. Aufgrund der Lage eignet sich die Unterkunft ideal für Reisende, die spät abends ankommen oder früh morgens abfliegen. Unser Zimmer im Henn Na Hotel war wie in Japan üblich recht klein, aber völlig ausreichend. Fun Fact: An der Rezeption des Hotels arbeiten keine Menschen sondern Roboter. Das fanden wir typisch japanisch und hatten direkt das Gefühl in Japan angekommen zu sein.

Für eine Übernachtung im Doppelzimmer haben wir ca. 60 € bezahlt.

APA Hotel Pride Akasaka Kokkaigijidomae - Tokio

Apa Hotel Pride Akasaka Tokio

An unserem zweiten Tag in Tokio sind wir ins APA Hotel Pride Akasaka Kokkaigijidomae* umgezogen. Das Hotel befindet sich im Regierungsviertel in Tokio. Damit liegt es zwar nicht mitten im Geschehen, ist aber sehr gut angebunden und wir konnten die meisten Sehenswürdigkeiten und Stadtviertel schnell mit der Bahn erreichen. Unser Zimmer im APA Hotel war eines der kleinsten auf unserer Reise durch Japan. Das Zimmer war wirklich nicht viel größer als auf dem Foto oben zu sehen. Unter dem Bett gab es zum Glück eine Möglichkeit das Gepäck zu verstauen. Dafür wäre sonst kaum Platz gewesen. Außerdem hatten wir ein kleines Badezimmer mit einer kleinen Badewanne. Obwohl das Zimmer extrem klein war, hat es uns im APA Hotel sehr gut gefallen. Es war alles ordentlich und modern und im oberen Stockwerk des Hotels gab es einen Onsen, in dem wir uns mit der Badekultur Japans vertraut machen konnte.

Pro Nacht haben wir im APA Hotel Pride Akasaka Kokkaigijidomae ca. 83 € gezahlt.

Kagelow Mt. Fuji Hostel - Kawaguchiko

Von Tokio ging es für uns weiter in Richtung Mount Fuji. Dort haben wir im kagelow Mt.Fuji Hostel Kawaguchiko* übernachtet. Unterkünfte rund um den Fuji sind eher teuer und wir haben uns hier daher für ein Mehrbettzimmer in einem Hostel entschieden. Das Hostel ist im Industrial Stil eingerichtet und verfügt über eine Küche sowie ein kleines Restaurant. Neben den Mehrbettzimmern gibt es auch ein paar Doppelzimmer.

Für zwei Personen im Mehrbettzimmer haben wir pro Nacht ca. 46 € gezahlt.

Osaka Airbnb

Airbnb in Osaka Japan

Als nächstes haben wir mehrere Nächte in diesem Airbnb in Osaka übernachtet. Wir hatten eine Wohnung mit zwei Betten, Badezimmer und einer kleinen Küche inklusive Waschmaschine. Die Unterkunft lag fußläufig zu Osakas Street Food Paradies Dotonbori und war für uns völlig ausreichend.

Pro Nacht hat uns das Airbnb ca. 56 € gekostet.

The Royal Park Canvas - Kobe Sannomiya

The Royal Park Canvas Kobe Unterkünfte in Japan

In Kobe haben wir im The Royal Park Canvas – Kobe Sannomiya* übernachtet. Wir hatten ein großes Zimmer mit einem großen und gemütlichen Doppelbett und einem schönen Badezimmer. Morgens gab es ein kleines Frühstücksbuffet und abends wurden kostenlos Waffeln angeboten. Da Kobe eher klein ist, haben wir vom Hotel aus alle Sehenswürdigkeiten zu Fuß erkundet. Uns hat das The Royal Park Canvas sehr gut gefallen.

Pro Nacht haben wir hier ca. 88,50 € gezahlt.

Sejour Inn Capsule - Hiroshima

Wir wollten in Japan auf jeden Fall auch in einem Kapselhotel übernachten. Daher haben wir in Hiroshima das Sejour Inn Capsule* gebucht. Oben abgebildet siehst du eine unserer zwei Schlafkapseln, die am Fußende durch ein Rollo verdunkelt werden konnten. In der Kapsel gab es Licht, eine Klimaanlage und einen kleinen Fernseher. Badezimmer und Küche wurden wie in einem Hostel geteilt. Für jeden Gast gab es ein Schließfach, um private Gegenstände einzuschließen. Wir fanden die Kapseln für ein paar Nächte völlig in Ordnung und im Verhältnis zu anderen Unterkünften in Japan sehr preiswert.

Pro Nacht und Kapsel haben wir hier ca. 17 € gezahlt.

Sakuraya - Miyajima

Miyajima Unterkunft Sakuraya

Von Hiroshima aus ging es für uns noch eine Nacht auf die vorgelagerte Insel Miyajima. Da es dort tagsüber in der Regel sehr überlaufen ist, wollten wir unbedingt auf der Insel übernachten, um wenigstens ein paar Stunden ohne Menschenmassen genießen zu können. Auf Miyajima findest du ein paar wenige Unterkünfte, die du unbedingt im Voraus reservieren solltest. Wir haben im Sakuraya* in einem traditionellen Zimmer mit Tatamimatten und Futons übernachtet. Uns hat die traditionelle Unterkunft sehr gut gefallen. Da Miyajima sehr klein ist, konnten wir von der Unterkunft aus alles problemlos zu Fuß erreichen.

Für eine Nacht hat das Zimmer auf Miyajima ca. 77 € gekostet.

Prince Smart Inn Kyoto Shijo Omiya

In Kyoto haben wir im Prince Smart Inn Kyoto Shijo Omiya* geschlafen. Wir hatten ein Doppelzimmer mit zwei Betten und Badezimmer. Das Hotel ist sehr modern und morgens gab es ein kleines kostenloses Frühstück. Das Hotel liegt fußläufig zur Burg Nijo in Kyoto. Da sich die Sehenswürdigkeiten in Kyoto über ein recht großes Gebiet verteilen, sind wir vom Hotel aus sehr viel gelaufen. Alternativ erreichst du die Sehenswürdigkeiten auch mit Bus und Bahn.

Die Nacht hat uns hier ca. 82,50 € gekostet.

Takayama Ouan

Wir haben auf unserer Japan Reise noch einen Abstecher nach Takayama in die japanischen Alpen gemacht. Dort haben wir eine Nacht im Takayama Ouan* übernachtet. Die Zimmer sind traditionell mit Tatamimatten ausgestattet und recht geräumig. Wir hatten das Hotel mit Frühstück gebucht und morgens gab es eine sehr große Auswahl am Buffet. Das Hotel verfügt über mehrere kleine Onsen, die von den Gästen privat genutzt werden können. Das war für uns ein absolutes Highlight, da wir so das einzige Mal in Japan zusammen einen Onsen nutzen konnten. Die meisten Onsen in Japan sind nach Geschlechtern getrennt und öffentlich zugänglich. 

Für eine Nacht haben wir im Takayama Ouan 143 € gezahlt.

Hotel Associa Takayama Resort

Hotel Associa Takayama Resort

Eigentlich wollten wir nur eine Nacht in Takayama bleiben und dann weiter in ein traditionelles Ryokan reisen. Leider ist Lena krank geworden und wir mussten den nächsten Punkt auf unserer Route stornieren. Da das Takayama Ouan* für die folgenden Nächte ausgebucht war, sind wir ins Hotel Associa Takayama Resort* umgezogen. Das Hotel liegt etwas außerhalb von Takayama auf einem Hügel, bietet aber einen kostenlosen Shuttle in die Stadt an. Wir hatten dort ein sehr großes Zimmer mit zwei Betten und einem Badezimmer mit Badewanne. Das Hotel verfügt über zwei wunderschöne Onsen mit Blick auf die umliegende Natur und mehrere Restaurants.

Pro Nacht hat uns die Unterkunft ca. 135 € gekostet. 

HOTEL & SPA J-MEX Shinjuku / Adult Only - Tokio

HOTEL & SPA J-MEX Shinjuku Tokio

Zum Ende unserer Reise haben wir uns in Tokio versehentlich in das Love Hotel HOTEL & SPA J-MEX Shinjuku Kabukicho (Adult Only)* eingebucht. Wir hatten das Hotel über Agoda* gebucht und einfach nicht gesehen, dass es sich um ein Love Hotel handelt. Als wir dort ankamen wurde uns recht schnell klar, wo wir da abgestiegen sind. Anfangs fanden wir es recht witzig, leider hat es im Zimmer aber nach Rauch gerochen und die anderen Gäste im Hotel waren auch eher zwielichtig. Wir haben das Hotel daher darum gebeten, die weiteren gebuchten Nächte zu stornieren und sind in ein anderes Hotel in Tokio umgezogen. Das Love Hotel befand sich übrigens in Tokios Rotlichtviertel Kabukicho, wo sich diverse Love Hotels aneinanderreihen. Wenn du während deiner Japan Reise mal in einem Love Hotel übernachten möchtest, dann wirst du in Kabukicho auf jeden Fall fündig.

Für die eine Nacht, die wir in dem Hotel geblieben sind, haben wir ca. 125,50 € gezahlt. Aus unserer Sicht deutlich zu teuer.

APA Hotel Shnjuku-Kabukicho Tower

Nach der unverhofften Übernachtung im Love Hotel sind wir nochmal in ein APA Hotel umgezogen. Da wir noch ein paar Sehenswürdigkeiten rund um Shinjuku besichtigen wollten, haben wir uns nicht für das Hotel vom Anfang unserer Reise sondern für das APA Hotel Shinjuku-Kabukicho Tower* entschieden. Das Zimmer war sehr ähnlich eingerichtet wie im APA Hotel Pride Akasaka Kokkaigijidomae. Leider gab es im APA Hotel Shinjuku-Kabukicho Tower aber keine Möglichkeit das Gepäck unter dem Bett zu verstauen. Dadurch wurde es in dem ohnehin sehr kleinen Zimmer ziemlich eng. Auch dieses APA Hotel verfügt über einen Onsen.

Pro Nacht haben wir hier bei sehr kurzfristiger Buchung ca. 114,50 € gezahlt.

Du planst eine Reise nach Japan?

Die untenstehenden Websites haben uns bei der Planung unserer Japan Reise geholfen. Wenn du etwas über einen der Links buchst, erhalten wir eine kleine Provision. Der Preis für dich verändert sich dadurch nicht. Wir würden uns sehr freuen, wenn du uns unterstützt, damit wir diese Seite kostenlos für dich am Laufen halten können.

Buche Hotels bei Booking.com* oder Agoda*

Buche deinen Japan Rail Pass bei Japan Experience*

Finde Flüge nach Japan bei Skyscanner*

Kaufe deine Reiseausrüstung bei Amazon*

Schreibe einen Kommentar