You are currently viewing Sehenswürdigkeiten Mirissa – Unsere Tops und Flops
Secret Beach Mirissa

Sehenswürdigkeiten Mirissa – Unsere Tops und Flops

Mirissa ist ein Küstenort im Süden Sri Lankas. In diesem Beitrag zeigen wir dir die schönsten Sehenswürdigkeiten in Mirissa. Außerdem erfährst du, welche Sehenswürdigkeit unserer Meinung nach völlig überbewertet ist.

Unsere Top sehenswürdigkeiten in mirissa

Secret beach mirissa

Secret Beach ist ein kleiner versteckter Strand westlich von Mirissas Hauptstrand Mirissa Beach. Der Strand heißt Secret Beach, weil er wohl bis vor einigen Jahren nur unter Einheimischen bekannt war. Mittlerweile findet ihr den Strand aber auch bei Google Maps. Wir waren uns erst uneinig ob wir den Strand besuchen sollen. Der Weg dahin ist etwas abenteuerlich und wir hatten Angst, dass der Strand in der Realität nicht so schön ist wie bei Instagram und Co. Zum Glück haben wir den Weg auf uns genommen, denn Secret Beach ist wirklich so schön wie auf den Fotos. Wir sind vom westlichen Ende des Mirissa Beach zum Secret Beach aufgebrochen und haben uns an der Google Maps Karte orientiert. Irgendwann haben wir unterwegs ein eher unauffälliges Schild “Secret Beach” gesehen, das einen kleinen Hügel hochgezeigt hat. Oben angekommen gab es weitere kleine Schilder. Außerdem hat uns ein Einheimischer netterweise gezeigt, wo wir lang laufen müssen. Sonst hätten wir den kleinen Pfad wahrscheinlich übersehen, den man zum Strand runterlaufen muss. Zieh dir am besten feste Schuhe an, wenn du den Secret Beach besuchen möchtest. Der Weg führt durch die Natur und ist an vielen Stellen eher uneben. Unten angekommen wurden wir von lauter kleinen Äffchen begrüßt, die die Palmen hoch und runter kletterten. Alleine dafür hat sich der Weg zum Secret Beach schon gelohnt. Wir waren während Corona auf Sri Lanka und der Secret Beach war während unseres Besuchs sehr leer. Es gibt an dem Strand eine Beach Bar, die aber leider während unseres Besuchs geschlossen hatte. Solltest du den Secret Beach während Corona besuchen wollen, nimm dir am besten von unterwegs ein paar Getränke und Snacks mit. 

Secret Beach Mirissa Strand
Der Secret Beach in Mirissa
Affen Secret Beach
Affen am Secret Beach in Mirissa

Mirissa Beach

Auch wenn uns der Secret Beach etwas mehr begeistert hat, solltest du bei deiner Reise nach Mirissa auch den Mirissa Beach nicht verpassen. Der Mirissa Beach ist deutlich größer als der Secret Beach und du findest hier viele Beach Bars, in denen du ein kühles Getränk genießen oder etwas essen kannst. Das Wasser am Mirissa Beach ist sehr klar und lädt zum Baden ein. Am Mirissa Beach oder in einer der Beach Bars kannst du abends einen tollen Sonnenuntergang genießen.

Mirissa Beach
Beach Bar am Mirissa Beach
Mirissa Beach Sonnenuntergang
Sonnenuntergang am Mirissa Beach

Sri Mahendraramaya Tempel

Diese Sehenswürdigkeit in Mirissa haben wir zufällig entdeckt. Wir fanden den Tempel so schön, dass wir ihn dir auf jeden Fall empfehlen möchten. Der Sri Mahendraramaya Tempel liegt an der Hauptstraße in Mirissa in Richtung des Nachbarortes Thalaramba. Der buddhistische Tempel ist gesäumt von lebensgroßen Mönchsfiguren. Rechts und links vom Eingang bis zum Tempel findest du weiße Figuren. Direkt vor dem Tempel stehen weitere farbenfrohe Mönche. Je nachdem wo dein Hotel in Mirissa liegt, kannst du den Tempel zu Fuß oder per Tuk Tuk erreichen.

Sri Mahendraramaya Tempel
Sri Mahendraramaya Tempel in Mirissa
Sri Mahendraramaya Tempel Figuren
Mönchsfiguren am Sri Mahendraramaya Tempel

Unser mirissa flop

Coconut tree hill

Kann uns bitte jemand den Hype um den Coconut tree hill erklären? Der Ort gilt als der “most instagrammable place” in Sri Lanka. Der Coconut tree hill ist ein kleiner Hügel mit ein paar Palmen drauf, auf dem ca. 50 Menschen gleichzeitig versuchen ein Foto zu machen, das auf Instagram geiler aussieht als die Realität. Unserer Meinung nach völlig überbewertet. Setzt euch lieber ein paar Meter weiter an den Mirissa Beach und genießt dort den Sonnenuntergang.

Coconut tree hill Mirissa
Coconut Tree Hill in Mirissa
Menschenmenge am Coconut Tree Hill
Menschenmenge am Coconut Tree Hill

Wir haben in Mirissa übrigens in der Casa Mira Boutique Villa* übernachtet. Das Hotel können wir dir sehr empfehlen. Einen Überblick über alle unsere Unterkünfte auf Sri Lanka findest du hier

Dieser Beitrag hat einen Kommentar

  1. Regina

    Der Tempel sieht wunderschön aus und der coconut hill ist ja echt ein Witz. Man wundert sich doch, was in den Reiseführern immer so als unbedingte Sehenswürdigkeit angepriesen wird…
    Diese Erfahrung habe ich auch schon oft gemacht.
    Am besten einfach durch die Gegend fahren oder laufen. Auf diese Weise sieht man oft die interessantesten Dinge!
    Wünsche euch noch viel Spaß!

Schreibe einen Kommentar