Portugal Low Budget - Rundreise für unter 50 € pro Tag

Portugal Low Budget Tipps

Im Vergleich zu anderen europäischen Ländern ist Portugal ein eher günstiges Reiseland. Die Preise sind aber definitiv nicht mit typischen Backpacker Ländern wie zum Beispiel in Südostasien vergleichbar. Wir waren während unserer Corona Weltreise in Portugal und haben versucht möglichst wenig Geld auszugeben. In diesem Beitrag zeigen wir dir wie wir Portugal Low Budget bereist haben und mit 50 € pro Person und Tag ausgekommen sind. Außerdem geben wir dir Tipps, wie du sogar mit noch weniger Budget auskommen kannst.

So sind wir gereist

Hier ein paar Infos zu unserem Reisestil, damit du die Kosten besser einordnen kannst. Wir waren im Juni 2021 während Corona für drei Wochen in Portugal. Wir haben eine Rundreise gemacht und die folgenden Orte besucht: Porto, Nazaré, Lissabon, Sintra, Cascais und die Algarve. Dabei haben wir entweder Ferienwohnungen oder Doppelzimmer, teilweise mit Gemeinschaftsbad, gebucht. Wir haben überwiegend selbst gekocht und nur selten auswärts gegessen. Unterwegs haben wir uns aber häufiger mal irgendwo hingesetzt und etwas getrunken. An der Algarve haben wir uns für drei Tage einen Mietwagen genommen und sind ansonsten mit den öffentlichen Verkehrsmitteln gefahren. 

Uns ist klar, dass man zum Beispiel durch Couchsurfing noch deutlich günstiger reisen kann. Das ist aber einfach nicht unser Ding und während Corona wahrscheinlich auch nicht unbedingt die beste Idee. Wenn es dir ähnlich geht, dann lies gerne weiter für unsere Portugal Low Budget Tipps. 

Das hat unsere Portugal Rundreise gekostet

Insgesamt haben wir für unsere 23-tägige Portugal Rundreise während Corona 2.295,67 € ohne Flüge ausgegeben. Das entspricht 1.147,84 € pro Person und 49,91 € pro Person und Tag.

Untenstehend findest du eine Tabelle mit den genauen Kosten unserer Portugal Low Budget Reise. Die Kosten gliedern sich in Ausgaben für Unterkünfte, Essen & Trinken, Transport, Aktivitäten und Sonstiges. Einige Unterpunkte zu den Kategorien haben wir nochmal extra herausgestellt. 

Unter der Tabelle findest du weitere Informationen zu den einzelnen Punkten sowie Spartipps für deine Reise.

Portugal Low Budget Portugal Reisekosten

UNSERE KREDITKARTENEMPFEHLUNG FÜR DEINE REISE NACH PORTUGAL

Wir nutzen auf Reisen die kostenlose Kreditkarte der DKB*. Das Geldabheben hat in Portugal überall problemlos funktioniert und wir waren sehr zufrieden mit unserer Kreditkarte.

Werbung

Günstige Unterkünfte buchen in Portugal

Der größte Kostenpunkt auf unserer Portugal Rundreise waren die Unterkünfte. Wir haben überwiegend in Airbnbs und Guest Houses übernachtet. In den meisten Unterkünften hatten wir eine eigene Küche und ein eigenes Badezimmer. Pro Nacht haben wir für die Unterkünfte 41,38 €, also 20,69 € pro Person, ausgegeben. Viel günstiger geht es in Portugal nicht, wenn du ein eigenes Zimmer haben möchtest. In den Großstädten haben wir teilweise Unterkünfte ab 30 € gesehen. An der Algarve solltest du eher mit 40 € pro Nacht rechnen. Die Zimmer und Wohnungen waren meistens für mindestens zwei Personen, sodass es sich lohnt zu zweit zu reisen und sich die Kosten zu teilen.

Etwas günstiger als eine eigene Unterkunft ist in Portugal eine Übernachtung im Hostel Schlafsaal. Ein Bett bekommst du dort für 10-15 € pro Nacht. Das lohnt sich aus unserer Sicht vor allem für Alleinreisende. 

Wir haben alle Unterkünfte in Portugal über Booking oder Airbnb gebucht. Auf dem Bild siehst du das Fika Guest House in Nazaré, das wir sehr empfehlen können.

Portugal Low Budget Unterkünfte

Kosten für Essen & Trinken in Portugal

Der zweitgrößte Kostenpunkt bei unserer Portugal Rundreise waren Lebensmittel und Getränke. Wie schon gesagt haben wir überwiegend selbst gekocht und nur selten auswärts gegessen. Wenn du dich sehr einfach ernährst, ist einkaufen in Portugal definitiv günstiger möglich als in unserem Beispiel. Die Supermarktpreise in Portugal sind mit deutschen Preisen vergleichbar. Es gibt Discounter wie Aldi und Lidl in denen du so ziemlich dieselben Produkte findest wie in Deutschland.

Wir haben zwei Mal bei Lieferservices bestellt und die Preise waren sehr ähnlich wie in Deutschland. Zum Essen bestellen in Portugal können wir Uber Eats empfehlen. Manchmal gab es dort 2 für 1 Angebote, die wir uns dann geteilt haben.

Die Restaurantpreise in Portugal kamen uns günstiger vor als in Deutschland. Ein einfaches Gericht und ein Getränk sollte für 10 € pro Person zu finden sein. Achtung: In Portugal werden oft ungefragt Vorspeisen wie Brot, Oliven etc. serviert. Wenn du davon etwas isst, musst du diese Vorspeisen bezahlen. Lehne diese Vorspeisen direkt ab, wenn du sie nicht essen möchtest. Generell ist es in Portugal auf jeden Fall günstiger, wenn du selber kochst und nicht essen gehst.

Getränke sind in Portugal günstiger als in Deutschland. Ein Glas Portwein hat in Porto zum Beispiel 3,50 € gekostet. Eine Karaffe Sangria gab es in Lissabon für 12 €. Wir haben pro Tag und Person 4,27 € für Getränke ausgegeben, die wir unterwegs getrunken haben. Hier kannst du auf jeden Fall sparen, in dem du ausschließlich Getränke aus dem Supermarkt trinkst. Als wir in Portugal waren, gab es aufgrund von Corona ein Alkoholverbot in der Öffentlichkeit. Daher haben wir uns öfter mal in ein Café oder eine Bar gesetzt und dort etwas getrunken.  

Transportkosten in Portugal

Das optimale Verkehrsmittel für eine Portugal Rundreise ist sicherlich ein Auto. Bei einer Reise alleine oder zu zweit geht ein Mietwagen leider relativ schnell ins Geld. Wir haben für unsere Portugal Low Budget Rundreise daher überwiegend andere Verkehrsmittel genutzt.

Zwischen den einzelnen Orten in Portugal sind wir ausschließlich mit Fernbussen gereist. Wir können die Anbieter Flixbus* und Rede Expressos empfehlen. Ein Ticket für den Fernbus kannst du in Portugal schon ab 5 € finden. Laut unserer Erfahrung steigen die Preise mit der Auslastung der Busse. Du solltest daher ein paar Tage im Voraus buchen oder zeitlich ein bisschen flexibel sein, um die günstigsten Tickets zu ergattern.

Innerhalb der Orte haben wir viel zu Fuß angeschaut und nur ab und an die öffentlichen Verkehrsmittel genutzt. Dadurch konnten wir uns den einen oder anderen Euro für Tickets sparen. Außerdem sind wir an der Algarve zwei Mal Uber gefahren, da es auf den Strecken keine öffentlichen Verkehrsmittel gab. Uber ist eine gute und günstige Alternative zum Taxi.

An der Algarve haben wir uns für drei Tage ein Auto gemietet. Viele Sehenswürdigkeiten an der Algarve sind leider nicht oder nur schlecht mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar. Von unserem Ausgangspunkt Galé bei Albufeira konnten wir verschiedene Strände zu Fuß erreichen und eine schöne Küstenwanderung machen. Wir haben das Auto daher nicht für die gesamte Zeit benötigt. Solltest du auf deiner Portugal Low Budget Reise ebenfalls an die Algarve fahren wollen, empfehlen wir dir direkt in einem der größeren Orte (zum Beispiel in Albufeira) zu übernachten. Da ist abends etwas mehr los als in den kleineren abgelegeneren Orten und du kannst mehr zu Fuß anschauen. Günstige Mietwagen in Portugal findest du zum Beispiel bei billiger-mietwagen.de*.

Insgesamt haben wir pro Tag und Person 5,41 € für den Transport ausgegeben. Ein Mietwagen hätte uns über die ganze Zeit mindestens 12,50 € pro Tag und Person (ohne tanken) gekostet. Wir fanden es sehr problemlos Portugal größtenteils ohne Mietwagen zu bereisen. In den größeren Städten wäre ein Auto aus unserer Sicht sogar eher störend gewesen.

Portugal Low Budget Mietwagen
Unser Mietwagen an der Algarve.

Portugal Low Budget Aktivitäten

Die Ausgaben für Aktivitäten haben bei unserer Portugal Low Budget Reise den kleinsten Kostenpunkt ausgemacht. Unserer Meinung nach ist es kein Problem in Portugal gar kein Geld für Aktivitäten auszugeben. Bei den Sehenswürdigkeiten in den größeren Orten wie Porto oder Lissabon handelt es sich größtenteils um Bauwerke. Diese Bauwerke kannst du dir in der Regel kostenlos von außen ansehen. Wir haben aus Kostengründen fast immer darauf verzichtet uns die Bauwerke auch von innen anzuschauen.

Die Algarve ist vor allem aufgrund ihrer Strände und Natur sehenswert. Hier kannst du dir also auch fast alles kostenlos anschauen. Wir haben an der Algarve lediglich an den Benagil Caves ein Kajak gemietet, um die Höhle zu besichtigen. Unserer Meinung nach war das viel zu teuer und wir würden es nicht wieder machen. Du kannst die Höhle auch kostenlos besichtigen, in dem du die kleine Strecke zur Höhle schwimmst.

Sonstige Ausgaben

Aufgrund von Corona mussten wir sowohl vor der Reise nach Portugal als auch vor der Rückreise nach Deutschland einen Corona-Test machen. Solltest du zu einem späteren Zeitpunkt nach Portugal reisen, dürften diese Kosten hoffentlich wegfallen. Außerdem hat Wladi am Flughafen eine Stange Zigaretten gekauft. Solltest du nicht rauchen, fallen diese Kosten für dich natürlich auch nicht an.

Portugal Low Budget Fazit

Unserer Erfahrung nach ist es auf jeden Fall möglich Portugal Low Budget zu bereisen. Je nach Reisezeitraum und Reisestil kannst du in Portugal mit weniger als 50 € am Tag auskommen. Wenn du in Hostels übernachtest, dich sehr günstig ernährst, kein Geld für Aktivitäten ausgibst und dir auch sonst eher wenig gönnst, dürftest du in Portugal mit 30 € pro Tag auskommen.

Wenn du nicht so gerne in Hostels schläfst und dir ab und an mal eine Kleinigkeit gönnen möchtest, kannst du mit 40-50 € pro Tag und Person rechnen. Diese Art des Reisens funktioniert besonders gut, wenn ihr mindestens zu zweit unterwegs seid und euch die Kosten für die Unterkünfte und gegebenenfalls einen Mietwagen teilen könnt.

Hast du noch Tipps für uns?

Du warst ebenfalls in Portugal und hast noch Low Budget Tipps, die du mit anderen Reisenden teilen möchtest? Dann freuen wir uns über einen Kommentar von dir.

Werbung

Schreibe einen Kommentar