Phuket Sehenswürdigkeiten & Tipps

Phuket Sehenswürdigkeiten & Tipps

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links mit unseren Empfehlungen. Wenn du etwas über einen der Links kaufst/buchst, erhalten wir eine kleine Provision. Der Preis für dich verändert sich dadurch nicht. Danke für deine Unterstützung!

Phuket zählt zu den beliebtesten Urlaubsregionen in Thailand. Seit den 80er Jahren hat sich Phuket vor allem als Insel für Pauschalurlauber einen Namen gemacht. Vielen dürfte die Insel aufgrund ihres ausgeprägten Nachtlebens auch als Partyinsel bekannt sein. Bei unserer Thailand Reise während Corona haben wir ein paar Tage auf Phuket verbracht. In diesem Beitrag zeigen wir dir die schönsten Phuket Sehenswürdigkeiten. Außerdem erfährst du, ob Phuket wirklich so touristisch ist und ob sich eine Reise nach Phuket auch für Individualreisende lohnt.

Phuket geografische Lage

Phuket liegt in der Andamanensee und ist mit 543 km² die größte Insel Thailands. Phuket, auch Ko Phuket bzw. Koh Phuket (Ko = das thailändische Wort für Insel), liegt im Süden Thailands etwa 850 km von der thailändischen Hauptstadt Bangkok entfernt. Rund um Phuket liegen weitere kleine Inseln, die zusammen mit der Hauptinsel die Provinz Phuket bilden. Die Hauptinsel Ko Phuket ist über eine Straße mit dem thailändischen Festland verbunden.

Phuket Anreise

Phuket verfügt über einen internationalen Flughafen. Von Deutschland aus finden sich einige wenige Direktflüge nach Phuket. Häufiger findest du Flüge mit einem oder mehreren Zwischenstopps beispielsweise in Europa, Singapur, Dubai, Doha oder Bangkok. Die schnellsten Flugverbindungen von Deutschland nach Phuket sind etwa 12 Stunden unterwegs. Je nach Anzahl und Dauer der Zwischenstopps kann die Anreise aber auch deutlich länger dauern.

Befindest du dich bereits in Thailand kannst du Phuket per Inlandsflug oder auf dem Landweg erreichen. Von Bangkok erreichst du Phuket auf dem Luftweg in etwa 1,5 Stunden. Mit dem Bus bist du von Bangkok etwa 13 bis 14 Stunden unterwegs. Du findest in Thailand auch von vielen anderen Orten Busverbindungen nach Phuket. Außerdem gibt es beispielsweise von Krabi oder Ko Phi Phi auch Verbindungen per Schiff. Die Verbindungen innerhalb Thailands kannst du bei 12go.asia* vergleichen. Hier kannst du deine Tickets auch direkt online buchen.

Beste Reisezeit für Phuket

Phuket liegt in den Tropen und es erwarten dich auf der Insel ganzjährig warme Temperaturen. Es gibt auf Phuket eine Trockenzeit und eine Regenzeit, wobei die Trockenzeit für die meisten Reisenden die optimale Reisezeit darstellt. Die Trockenzeit auf Phuket dauert von Ende November bis Anfang April. In dieser Zeit erwarten dich Temperaturen bis 34 Grad und eine verhältnismäßig geringe Luftfeuchtigkeit. Als trockenste Monate auf Phuket gelten Dezember bis März.

Du kannst Phuket auch während der Regenzeit besuchen. Neben der hohen Anzahl an Regentagen / Regenstunden erwartet dich in dieser Zeit aber auch eine hohe Luftfeuchtigkeit, die vielen Reisenden zu schaffen macht. Als regenreichste Monate auf Phuket gelten September und Oktober mit bis zu 23 Regentagen. 

Die Wassertemperatur liegt auf Phuket ganzjährig bei 27 bis 29 Grad. Die Temperaturunterschiede zwischen Trockenzeit und Regenzeit sind eher gering. Die Temperaturen fallen nachts ganzjährig nicht unter 24 Grad.

Strände auf Phuket

Bei Touristen ist Phuket insbesondere wegen seiner traumhaften Strände beliebt. Wir haben Phuket während Corona besucht und hatten dadurch das Glück, dass die Strände deutlich leerer waren als vor der Pandemie. Zu “normalen Zeiten” sollen einige der Strände so voll gewesen sein, dass man kaum noch einen Liegeplatz gefunden hat. Wir beschreiben in diesem Artikel unsere Erfahrungen, teilen aber auch Informationen von anderen Quellen, die die Strände vor Corona besucht haben. Somit bist du bestens gerüstet für eine Phuket Reise während und nach der Pandemie und kannst entscheiden, welcher Strand für dich der richtige ist.

Patong Beach

Patong Beach Phuket Sehenswürdigkeiten
Patong Beach Phuket Russen Deutsche
Patong Beach Phuket Kokosnuss

Patong Beach ist wohl der bekannteste Strand auf Phuket. Er befindet sich am berühmt berüchtigten Partyort Patong und ist vor allem bei Pauschalurlaubern beliebt. Während Corona war es am Patong Beach verhältnismäßig leer, sodass wir uns ein Bild von dem Strand machen konnten. Rein objektiv betrachtet, ist der Patong Beach ein sehr schöner Strand. Du findest dort hellen weichen Sand und klares Wasser. Der Strand lädt zum Schwimmen und zum Verweilen ein. Aber auch während Corona war deutlich zu erkennen, dass Patong eine Pauschalurlauber-Hochburg ist. Die BVB Flagge und die Russlandflagge auf Bild zwei hängen da auf jeden Fall nicht ohne Grund. Patong ist eine Art “Ballermann von Thailand” und wird vor allem von russischen und deutschen Touristen besucht.

Am Patong Beach werden verschiedene Aktivitäten wie Parasailing, Jetski, Massagen etc. angeboten. Du findest am Strand auch einige Stände an denen du Kokosnüsse, Getränke und Snacks kaufen kannst. Die Preise sind teurer als an weniger touristischen Stränden in Thailand. Wir wurden am Patong Beach verhältnismäßig oft von Händlern und Touranbietern angesprochen, was wir etwas nervig fanden.

Außerhalb von Corona soll der Patong Beach für gewöhnlich so voll sein, dass man dort kaum einen Platz findet. Daher würden wir Individualreisenden, die keine Lust auf Ballermann-Stimmung haben, eher vom Patong Beach abraten.

Kata Beach

Auch der Kata Beach ist definitiv kein Geheimtipp auf Phuket. Wir fanden die Stimmung in Kata und Patong aber doch sehr gegensätzlich. Während in Patong eher Ballermann-Stimmung aufkam, ging es in Kata deutlich entspannter zu. Obwohl dort auch viele Pauschalurlauber anzutreffen waren, hatten wir doch das Gefühl, dass Kata auch von Individualreisenden besucht wird. 

Der Sand am Kata Beach ist nochmal feiner und heller als am Patong Beach und auch hier erwartet dich sehr klares Wasser. Bei unserer Reise im Januar gab es am Kata Beach an einigen Tagen leider sehr viele Quallen, sodass wir nicht an allen Tagen baden gegangen sind. 

Rund um den Kata Beach findest du einige Streetfood-Stände, an denen du dir ein Getränk oder einen Snack kaufen kannst.

Wenn du vom Kata Beach etwas weiter südlich fährst oder läufst, findest du mit dem Kata Noi Beach noch eine zweite kleinere Bucht.

Karon Beach

Karon Beach Phuket Strände

Nördlich vom Kata Beach liegt der deutlich längere Karon Beach. Du kannst den Karon Beach zu Fuß oder mit einem Roller vom Kata Beach aus erreichen. Auf der gegenüberliegenden Straßenseite vom Karon Beach findest du einige kleine Restaurants und Bars. Uns persönlich hat der Sand am Kata Beach besser gefallen als am Karon Beach. Da die Strände so nah beieinander liegen, lohnt es sich aber auf jeden Fall an beiden mal vorbeizuschauen.

Rawai Beach

Rawai Beach Phuket Thailand
Rawai Beach Phuket Thailand Strand

Im Süden von Phuket findest du den Rawai Beach. Dieser Strand eignet sich eher weniger zum Schwimmen und Sonnenbaden. Du findest am Rawai Beach aber zahlreiche kleine Restaurants und Cafés, in denen du mit Blick auf das Meer etwas essen oder trinken kannst. Vom Rawai Beach aus legen außerdem viele Boote zu Tagesausflügen auf die umliegenden Inseln ab.

Wir haben am Rawai Beach in einem kleinen lokalen Restaurant etwas gegessen und später in einer Bar noch etwas getrunken. Uns hat die Atmosphäre am Rawai Beach gut gefallen.

Weitere Strände auf Phuket

Neben den von uns besuchten Stränden gibt es auf Phuket noch zahlreiche weitere Badeorte. Faszination Südostasien empfiehlt für Familien beispielsweise den Kamala Beach und für Ruhesuchende die Strände Bang Tao Beach, Nai Harn oder Ao Sane Beach. Bei Faszination Südoastasien findest du auch ein Foto vom Patong Beach von vor Corona.

UNSERE EMPFEHLUNG: REISE-KRANKENVERSICHERUNG

Wir empfehlen dir für deine Reise nach Thailand unbedingt eine Auslandskrankenversicherung abzuschließen. Für Urlaubsreisen können wir dir die Reise-Krankenversicherung der Hanse Merkur* empfehlen. Für Reisen während Corona empfehlen wir dir zusätzlich eine Reiserücktrittsversicherung* und einen Corona-Reiseschutz* abzuschließen.

Werbung

Phuket Sehenswürdigkeiten

Neben traumhaften Stränden hat Phuket auch noch weitere Sehenswürdigkeiten zu bieten. Die schönsten Phuket Sehenswürdigkeiten stellen wir dir hier vor.

Patong & Bangla Road

Patong Phuket Thailand

Wie schon erwähnt ist Patong der Partyort schlechthin auf Phuket. Besonders berüchtigt ist die Partymeile Bangla Road. Auf der Bangla Road findest du Bars, Nachtclubs, Go Go Bars und vieles mehr. Wir persönlich fanden die Bangla Road so anstrengend, dass wir nicht mal ein Foto davon gemacht haben. Wir wollen sie hier aber natürlich nicht unerwähnt lassen. Auf der Bangla Road sind unzählige Promoter und leicht bekleidete Mädchen unterwegs, die einen ansprechen und teilweise sogar anfassen, um einen in ihre Bar, ihr Restaurant etc. zu ziehen. Wir fanden das sehr nervig, weil wir überhaupt keine Möglichkeit hatten uns die Straße mal in Ruhe anzuschauen. Wir hatten das Gefühl, dass sich die Thais in Patong und vor allem auf der Bangla Road sehr stark an die Art Touristen angepasst haben, die dort unterwegs sind und die diese Art und Weise einfach richtig geil finden. Wir konnten uns damit nicht identifizieren und haben uns ehrlich gesagt auch ein bisschen für einige unserer Landsleute geschämt.

Auch abseits der Bangla Road ist der Ort Patong keine Schönheit. Viele Gebäude und Hotels sind ziemlich in die Jahre gekommen (siehe Bild 1 oben). Außerdem haben wir Patong als verhältnismäßig teuer empfunden. Die Preise für Essen und Getränke liegen häufig über den Preisen in anderen thailändischen Regionen. Mit ein bisschen Suchen kannst du aber auch in Patong günstiges Essen finden. Auf Bild zwei oben siehst du beispielsweise den Nachtmarkt Same Same Market, auf dem wir abends häufig essen waren. Auch hier waren die Preise nicht ganz so günstig wie auf anderen Nachtmärkten in Thailand, aber im Vergleich zu einigen Restaurants in Patong völlig in Ordnung. In den Nebenstraßen weg vom Patong Beach, haben wir außerdem einige günstige lokale Streetfood-Restaurants gefunden.

Wenn du dich nicht mit der oben beschriebenen Ballermann-Mentalität identifizieren kannst, gibt es auf Phuket auf jeden Fall bessere Orte für dich als Patong. Man kann sich das Ganze aber auf jeden Fall mal ansehen, um zu verstehen woher der teilweise schlechte Ruf von Phuket kommt. Am besten du übernachtest in einem anderen Ort auf der Insel und besuchst Patong einfach mal im Rahmen eines kleinen Ausflugs.

Wat Chalong

Phuket Sehenswürdigkeiten Wat Chalong Tempel Thailand
Wat Chalong Phuket Tempel Zeremonie
Wat Chalong Phuket Tempel Thailand
Wat Chalong Tempel Phuket

Nach dem Partyspaß in Patong, geht es bei den nächsten beiden Phuket Sehenswürdigkeiten etwas bedächtiger zu. Du findest auf Phuket nämlich auch einige richtig schöne Tempel. Wat Chalong ist der größte Tempel auf Phuket und wurde 1837 erbaut. Die Tempelanlage besteht aus verschiedenen Gebäuden und ist zwei Mönchen gewidmet, die für ihr medizinisches Wissen bekannt waren. Der Tempel befindet sich im Südosten der Insel, etwa acht Kilometer von Phuket Stadt entfernt.

Der Eintritt zum Wat Chalong ist kostenlos. Während unseres Besuchs wurde gerade eine Zeremonie abgehalten, bei der mit ohrenbetäubendem Lärm Böller in dem braunen Ofen auf Bild zwei angezündet wurden. Wir haben hinterher gelesen, dass viele Thais den Tempel aufsuchen, um um Hilfe zu bitten. Wenn ihr Hilfegesuch in Erfüllung geht, suchen sie den Tempel erneut auf und lassen als Zeichen der Dankbarkeit Böller in diesem Ofen verbrennen. Je großer der Wunsch war, desto mehr Böller werden verbrannt. Die Böller können im Tempel gekauft werden und tragen zur Finanzierung des Tempels bei.

Big Buddha

Thailand Reiseblog Phuket Sehenswürdigkeiten Big Buddha Thailand Tempel
Big Buddha Phuket Ausblick Chalong Bucht

Eine weitere bekannte Phuket Sehenswürdigkeit ist der Big Buddha. Die weiße Buddha Statue aus Marmor ist 45 Meter hoch und wurde erst 2008 fertiggestellt. Die Statue liegt im Südwesten der Insel in der Nähe des Kata Beach. Es gibt von Kata aus allerdings keine Anbindung zum Big Buddha, sodass du über die Straße 4028 erst rüber nach Chalong und dann die Parallelstraße hoch zum Big Buddha fahren musst. Wenn du auf der 4024 in Richtung Wat Chalong unterwegs bist, siehst du links ein Schild zum Big Buddha. Achte darauf, dass du das Schild nicht übersiehst und dann kannst du den Big Buddha eigentlich nicht verfehlen.

Der Big Buddha ist nicht nur eine schöne Statue, sondern auch ein toller Aussichtspunkt auf die Chalong Bucht. Auch der Eintritt zum Big Buddha ist kostenlos.

Karon Viewpoint

Karon View Point Phuket

Zu den Phuket Sehenswürdigkeiten zählen auch einige Aussichtspunkte. Einer der bekanntesten Aussichtspunkte auf Phuket ist der Karon Viewpoint. Von hier hast du einen Blick auf drei Buchten – Kata Noi Beach, Kata Beach und Karon Beach. Wir fanden den Ausblick ganz schön, umgehauen hat er uns persönlich jetzt aber nicht. Wenn du Phuket mit einem Roller erkundest, kannst du aber auf jeden Fall mal am Karon Viewpoint halten. Der Aussichtspunkt liegt vom Kata Beach kommend in südliche Fahrtrichtung an der Straße 4030 und ist ausgeschildert.

Promthep Cape

Phuket Sehenswürdigkeiten Promthep Cape Aussichtspunkt

Am südlichsten Zipfel von Phuket findest du mit dem Promthep Cape einen weiteren Aussichtspunkt. Von hier hast du einen tollen Blick auf das Meer und kleine vorgelagerte Inseln. Wir waren tagsüber am Promthep Cape, man soll von hier aber auch einen beeindruckenden Sonnenuntergang beobachten können.

Der Aussichtspunkt liegt an der Straße 4030 und ist ausgeschildert.

Phuket Old Town

Phuket Sehenswürdigkeiten Old Town Thailand
Phuket Old Town Streetart

Eine Phuket Sehenswürdigkeit, die uns sehr positiv überrascht hat, war die Altstadt Phuket Old Town. Ehrlicherweise wussten wir vor unserer Thailand Reise überhaupt nicht, dass es auf Phuket eine historische Altstadt gibt. In Phuket Old Town erwartet dich eine für Thailand eher ungewöhnliche Architektur. Das Stadtbild wird von farbenfrohen Häusern im sogenannten sino-portugiesischen Stil geprägt. Aufgrund seiner Lage war Phuket früher ein wichtiges Handelszentrum in der Andamanensee. Vor allem Chinesen und Portugiesen ließen sich in Phuket Stadt nieder, um Handel zu betreiben. Die Händler prägten das Stadtbild mit ihrer Kolonialarchitektur, die in Phuket Old Town bis heute erhalten geblieben ist.

Besonders viele der farbenfrohen Kolonialbauten findest du in der Thalang Road. Viele der Gebäude dienen heute als Souvenirshops oder Cafés. Sonntags findet auf der Thalang Road ein großer Nachtmarkt “Sunday Walking Street Market” statt. Wir waren leider am falschen Wochentag in Phuket Old Town und haben den Markt verpasst.

In Phuket Old Town gibt es übrigens eine sehr lebendige Streetart Szene. Die Kombination aus der Kolonialarchitektur und den Streetart Kunstwerken hat uns richtig gut gefallen.

Wir haben eine Nacht in Phuket Old Town verbracht und können das sehr empfehlen. Die Altstadt hat uns so gut gefallen, dass wir auch gut noch etwas länger hätten bleiben können.

Werbung
Werbung
Werbung

Übernachten auf Phuket

Auf Phuket gibt es Unterkünfte für jeden Geldbeutel und Geschmack. Von günstigen Hostels und Gästehäusern, über große Hotelbunker bis hin zu luxuriösen Villen ist alles dabei. Bevor du dich für eine Unterkunft entscheidest, empfehlen wir dir den für dich passenden Ort auf Phuket auszuwählen. Wie oben beschrieben, sind die Orte auf Phuket teilweise sehr unterschiedlich und die Qualität deines Aufenthaltes kann davon abhängen, wo du absteigst.

Wir haben auf Phuket eine kleine Rundreise gemacht und in Patong, Kata und Phuket Old Town übernachtet. Patong war uns insgesamt etwas zu touristisch, Kata Beach und Phuket Old Town haben uns aber richtig gut gefallen. Der Vorteil von einer Unterkunft am Kata Beach gegenüber einer Unterkunft in Phuket Old Town ist auf jeden Fall der Zugang zum Strand. Phuket Old Town liegt nicht direkt am Meer, mit einem Roller bist du aber auch von dort schnell am Strand.

Leider waren wir mit allen drei Unterkünften auf Phuket nicht so richtig zufrieden. Wir hatten das Gefühl, dass die Unterkünfte teilweise nicht besonders gut gepflegt werden. Vielleicht lag das an Corona, vielleicht geben sich einige Unterkünfte auf Phuket aber auch einfach nicht so viel Mühe, weil die Touristen sowieso kommen. Lies dir vor deiner Hotelbuchung auf jeden Fall die aktuellsten Bewertungen durch, um nicht enttäuscht zu werden. Wir haben auf Phuket in relativ günstigen Unterkünften übernachtet. Für einen längeren Urlaub ist es vielleicht sinnvoll ein paar Euros mehr auszugeben, um sich in der Unterkunft wohlfühlen zu können.

In folgenden Unterkünften haben wir auf Phuket übernachtet.

Patong: Amata Resort*, 19 € pro Nacht (Preis während Corona). Gut: Zentrale Lage in Patong, fußläufig zum Strand. Großer Pool. Schlecht: Hotel sieht auf den Bildern deutlich besser aus als in Echt. Der zweite Pool auf der “Dachterrasse” sieht sehr vernachlässigt aus. Wir fanden das Hotel insgesamt eher lieblos.

Kata: Holidays House*, 12 € pro Nacht (Preis während Corona). Gut: Liegt zwischen Kata Beach und Karon Beach. Mit einem Roller sind beide Strände schnell zu erreichen. Schlecht: Das Zimmer hat etwas muffig gerochen. Zu Fuß ist es etwas weit zu den beiden genannten Stränden. Insgesamt für den Preis für Low Budget Reisende aber völlig in Ordnung.

Phuket Old Town: Aekkeko Hostel*, 15,60 € pro Nacht (Preis während Corona). Gut: Zentrale Lage in Phuket Old Town. Schlecht: Das Zimmer hat sehr stark nach Schimmel gerochen. Wir hatten ein Doppelzimmer. Wir wissen nicht, ob es das Schimmelproblem auch in den Mehrbettzimmern gibt.

Eine gute Auswahl an Unterkünften auf Phuket findest du beim asiatischen Buchungsportal agoda*.

Fortbewegung auf Phuket

Am einfachsten bewegst du dich auf Phuket mit einem eigenen Roller fort. Roller werden auf Phuket fast überall vermietet und sind auf Dauer definitiv günstiger als Taxis oder Tuk Tuks. Wir haben für einen Tag Rollermiete auf Phuket 250 Baht (ca. 6,60 €) gezahlt. Teilweise verlangen die Vermieter höhere Preise, mehr als 300 Baht solltest du nicht zahlen. Wenn du den Roller für einen längeren Zeitraum mietest, solltest du außerdem einen Rabatt bekommen. Es gibt auf Phuket nur wenige Hauptstraßen und du bist schnell an allen wichtigen Sehenswürdigkeiten. Wir haben den Großteil der oben genannten Sehenswürdigkeiten an einem Tag abgeklappert. Wir haben auf Phuket einige Touristen ohne Helm gesehen, die in eine Polizeikontrolle geraten sind. Fahre insbesondere zu deiner eigenen Sicherheit auf Phuket und überall anders in Thailand immer mit Helm.

Alternativ zu einem eigenen Roller kannst du dich auf Phuket auch mit Tuk Tuks oder Taxis fortbewegen. Da Phuket ziemlich touristisch ist verlangen die Fahrer in der Regel höhere Preise als an anderen Orten in Thailand. Wir können dir die Nutzung der Grab App empfehlen, mit der du den Fahrtpreis vor der Buchung einsehen kannst. Grab funktioniert auf Phuket leider nicht am Flughafen, sodass wir von dort ein relativ teures “normales Taxi” nehmen mussten. Für die Fahrt vom Flughafen nach Patong (ca. 40 km) haben wir 600 Baht (ca. 15,90 €) bezahlt. Alternativ kannst du mit einem Minibus oder einem öffentlichen Bus (Smart Bus) vom Flughafen in die Hauptorte auf Phuket fahren. Der Minibus fuhr aufgrund von Corona leider nicht und den öffentlichen Bus hatten wir gerade verpasst. 

Der Smart Bus fährt übrigens vom Flughafen die Westküste runter bis nach Rawai im Süden der Insel. Du kannst den Bus also auch für andere Verbindungen an der Westküste nutzen. Der Bus ist definitiv das langsamste Verkehrsmittel auf Phuket, dafür bist du aber günstiger unterwegs als mit Tuk Tuk oder Taxi. Weitere Infos zum Smart Bus und dem Streckenverlauf an der Westküste findest du hier.

Wenn du auf der Suche nach einer günstigen Transportmöglichkeit von Phuket Town zu einem der Strände bist, kannst du den lokalen Blue Bus nutzen.

Weiterreise ab Phuket

Ab Phuket gibt es zahlreiche Möglichkeiten für deine Weiterreise. Du kannst natürlich auch für die Weiterreise den internationalen Flughafen nutzen. Für kürzere Strecken sind Busse oder Boote die ökologischere Alternative. Von Phuket aus verkehren beispielsweise Busse und Minibusse nach Bangkok, Khao Lak, Khao Sok, Krabi oder Surat Thani. Mit dem Boot erreichst du ab Phuket zum Beispiel Koh Phi Phi, Krabi oder Koh Lanta. Auch für die Weiterreise kannst du mögliche Routen bei 12go.asia* vergleichen und dort deine Tickets buchen.

Bei unserer Reise waren die Busverbindungen günstiger als Reisen mit dem Boot. Wir sind ab Phuket Old Town (Bus Terminal 1) mit einem Minibus weiter nach Krabi gereist und haben dafür 160 Baht (ca. 4,25 €) pro Person gezahlt. Die Tickets haben wir direkt am Busbahnhof gekauft.

Lohnt sich eine Reise nach Phuket?

Wie am Anfang des Artikels erwähnt genießt Phuket vor allem bei Individualtouristen keinen wirklich guten Ruf. Auch wir haben Phuket bei unserer ersten Thailand Reise 2018 bewusst ausgelassen. Da Thailand bei unserer Weltreise während Corona so leer war wie lange nicht mehr, haben wir Phuket dieses Mal eine Chance gegeben und uns ein eigenes Bild gemacht.

Der schlechte Ruf der Insel dürfte vor allem im Partyort Patong begründet liegen. Der Ort ist definitiv speziell und hat aus unserer Sicht wenig mit dem richtigen Thailand zu tun. Aber so wie es auf Mallorca außerhalb des Ballermanns wunderschöne Orte und Strände gibt, besteht auch Phuket nicht nur aus Patong. Wir haben auf Phuket neben Patong wunderschöne Strände, Tempel und Aussichtspunkte kennengelernt und waren insbesondere von der historischen Altstadt in Phuket Old Town sehr beeindruckt.

Phuket ist definitiv touristisch und wirklich einsame Orte suchst du dort nach Ende der Pandemie wahrscheinlich vergebens, dennoch würden wir Phuket bei einer Thailand Reise nicht mehr so rigoros von unserer Route streichen wie 2018. Bist du als Backpacker unterwegs und hast noch ein paar Tage Zeit, kannst du Phuket definitiv einen Besuch abstatten. Am besten du steigst dann außerhalb von Patong ab und erkundest die Insel mit einem Roller. Würdest du dich eher als Pauschalurlauber bezeichnen, hast du auf Phuket die Wahl zwischen dem thailändischen Ballermann in Patong und verhältnismäßig ruhigeren Stränden wie beispielsweise dem Kata Beach.

Warnung vor Aktivitäten mit Tieren auf Phuket

Uns ist auf Phuket die Vielzahl von fragwürdigen Aktivitäten mit Tieren sehr unangenehm aufgefallen. Im Vergleich zu anderen Regionen scheint auf Phuket die Nachfrage nach Bespaßungen zum Leidwesen von Tieren besonders stark ausgeprägt zu sein. Von Elefantenreiten, über Affen die auf Fahrrädern fahren bis hin zu Selfies mit Tigern ist auf Phuket alles zu finden. Wir haben bei unserer Rollertour über die Insel einige angebundene Elefanten mit Sätteln auf den Rücken gesehen, deren Anblick einfach nur furchtbar war. Wir möchten dich an dieser Stelle bitten an solchen Aktivitäten nicht teilzunehmen, um auch auf Phuket ein Umdenken in Richtung Tierwohl anzustoßen.

Es gibt auf Phuket sowie im Rest von Thailand natürlich auch Organisationen, die sich gut um gerettete Wildtiere kümmern. Leider ist auf den ersten Blick oft nicht ganz klar zu erkennen, ob eine Organisation wirklich im Sinne der Tiere handelt. Wir waren vor ein paar Jahren beispielsweise in einem Elephant Sanctuary in Chiang Mai und haben uns da auch nicht so richtig gut gefühlt, was den Umgang mit den Tieren betraf. Informiere dich gut bevor du eine solche Organisation besuchst und achte darauf, dass keine Aktivitäten angeboten werden, bei denen Menschen den Tieren unnatürlich nah kommen.

Mini-Packliste für Phuket

Hier noch ein paar Tipps und Inspirationen für deine Phuket Packliste. Mit diesen Gegenständen bist du bestens für einen Badeurlaub auf Phuket gerüstet.

  • Sonnencreme & Sonnenhut
  • Schnorchelmaske* Wir hatten so eine Maske bei unserer ersten Thailand Reise 2018 dabei und finden die Masken deutlich besser als herkömmliche Taucherbrillen und Schnorchel.
  • UV-Shirt* zum Schwimmen & Schnorcheln. Wir haben uns in Thailand beim Schnorcheln leider beide den Rücken verbrannt. Für einen zukünftigen Thailand Urlaub würden wir solche Shirts mitnehmen.
  • Strandtuch*
  • Action Cam* / Unterwasserkamera. Zum Filmen und Fotografieren beim Schnorcheln und Schwimmen.
  • Dry Bag* zum wasserfesten Verstauen deiner Wertsachen und digitalen Geräte bei Bootsausflügen.
  • Lange Stoffhose oder Sarong* für Tempelbesuche (Knie und Schultern müssen bedeckt sein – gilt vor allem für Frauen).
  • Mückenschutz Wir können NOBITE* empfehlen.

Hast du noch Informationen für uns?

Du warst ebenfalls auf Phuket und hast noch Tipps, die du mit anderen Reisenden teilen möchtest? Dann freuen wir uns über einen Kommentar von dir!

Werbung

Schreibe einen Kommentar