Kirgisistan Route & Sehenswürdigkeiten

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links mit unseren Empfehlungen. Wenn du etwas über einen der Links kaufst/buchst, erhalten wir eine kleine Provision. Der Preis für dich verändert sich dadurch nicht. Danke für deine Unterstützung!

Im Zuge unserer Weltreise sind wir nach Kirgisistan gereist. Eigentlich sollte Kirgisistan nur ein kleiner Zwischenstopp auf unserem Weg nach Kasachstan sein. Da in Kasachstan zwischenzeitlich ein Lockdown verhängt wurde, änderten wir unsere Pläne aber nochmal und verbrachten die Zeit bis zum Beginn unseres Russland-Visums komplett in Kirgisistan. Insgesamt waren wir 25 Tage in dem kleinen Land in Zentralasien. In der Zeit hätten wir auf jeden Fall noch weitere Orte in Kirgisistan bereisen können. Da wir uns relativ spontan dazu entschieden länger im Land zu bleiben und für unseren Flug nach Russland sowieso zurück nach Bischkek mussten, beschränkten wir unsere Reise auf den Norden Kirgisistans.

Im Folgenden findest du unsere detaillierte Kirgisistan Route. Wir schreiben jeweils dazu welche Aufenthaltsdauer wir dir empfehlen würden. Außerdem erfährst du welche Kirgisistan Sehenswürdigkeiten wir uns von den einzelnen Orten aus angeschaut haben. Durch einen Klick auf das Bild mit unserer Kirgisistan Route gelangst du zu einer interaktiven Darstellung der Karte.

Bischkek

Bischkek Sehenswürdigkeiten Parlament Weißes Haus
Bischkek Sehenswürdigkeiten Philharmonie

Der erste Stopp unserer Kirgisistan Route war Bischkek, die Hauptstadt Kirgisistans. Wenn du per Flug nach Kirgisistan anreist, wirst du in der Regel hier ankommen. In einigen Reiseberichten kommt Bischkek nicht besonders gut weg. Uns hat die Stadt aber richtig gut gefallen. Zum einen mochten wir den “Sowjet-Charme” der Stadt, zum anderen gibt es hier richtig coole und sehr günstige Restaurants, Cafés und Bars. Einen ausführlichen Bericht über Bischkek inklusive Sehenswürdigkeiten sowie Restaurant- und Hoteltipps findest du hier.

Empfohlene Aufenthaltsdauer: Wenn du dir die Stadt nur mal anschauen und ein paar Restaurants ausprobieren möchtest, dann reichen zwei Tage auf jeden Fall aus. Wenn du noch einen Ausflug (zum Beispiel zum Ala-Artscha-Nationalpark) machen möchtest, kannst du noch einen weiteren Tag dran hängen. Und wenn du ganz viel Zeit hast, kannst du unserer Meinung nach auch ein paar Tage mehr hier verbringen. Wir sind zum Ende unserer Kirgisistan Reise nochmal nach Bischkek zurückgekehrt und haben insgesamt acht Tage in der Stadt verbracht.

Karakol (Trekking)

Sehenswürdigkeiten Karakol Viehmarkt
Viehmarkt Karakol
Sehenswürdigkeiten Karakol Dunganen Moschee
Dunganen Moschee Karakol

Von Bischkek aus sind wir mit der Marschrutka nach Karakol gefahren. Die Karte stellt die Route nicht ganz richtig dar, denn unsere Fahrt ging an der Nordseite des Issyk Kul Sees entlang. Karakol ist eine kleine Stadt im Osten Kirgisistans, die bei Touristen vor allem als Ausgangspunkt für Wander- und Trekkingtouren beliebt ist. So war es auch bei uns. Wir haben Karakol als Ausgangspunkt für verschiedene Touren und Ausflüge genutzt. Karakol selbst hat wenig Sehenswürdigkeiten zu bieten. Am beeindruckendsten fanden wir den Viehmarkt, der jeden Sonntagmorgen in Karakol stattfindet. Menschen aus den umliegenden Orten reisen extra für den Viehmarkt nach Karakol um Tiere zu (ver)kaufen. Der Markt gibt einen guten Einblick in das Leben und die Kultur der kirgisischen Bevölkerung. Schön anzusehen sind auch die hölzerne orthodoxe Kirche und die hölzerne Dunganen Moschee in Karakol.

Wir haben von Karakol aus die folgenden Touren gemacht:

3-tägiges Pferdetrekking nach Altyn Arashan und zum Ala Kul See

Altyn Arashan Tal
Pferdetrekking Ala Kul See Ala Kul Pass Kirgisistan
Ala Kul See

Altyn Arashan ist ein wunderschönes Tal auf etwa 3.000 Metern Höhe. Mit seinen natürlichen heißen Quellen, den Jurtencamps und dem endlosen Grün, ist es einer der idyllischsten Orte, an denen wir je waren. Altyn Arashan wird oft als Zwischenstopp auf dem Weg zum Ala Kul See besucht. Du kannst Altyn Arashan aber auch im Zuge eines Tagesausflugs besichtigen oder in einem der Jurtencamps / Gästehäuser dort übernachten, ohne weiter zum Ala Kul zu wandern. Du kannst den Weg von Karakol nach Altyn Arashan wandern und brauchst dafür unserer Meinung nach nicht unbedingt einen Guide. Alternativ werden auch Pferdetrekkings oder Touren mit alten russischen Fahrzeugen nach Altyn Arashan angeboten.

Der Ala Kul See ist ein türkisblauer Bergsee auf etwa 3.500 Metern Höhe. Für einen Blick auf den See musst du allerdings auf 3.900 Meter Höhe auf den Ala Kul Pass wandern. Die Wanderung hat es wirklich in sich und sollte unserer Meinung nach nicht ohne passende Ausstattung unternommen werden. Wir haben die Tour nach Altyn Arashan und zum Ala Kul See in Form eines Pferdetrekkings und mit einem Guide gemacht. Insbesondere wenn du alleine unterwegs bist oder nur wenig Erfahrungen mit Hochgebirgswanderungen hast, würden wir dir empfehlen dir einen Guide zu nehmen. Einen ausführlichen Bericht mit Tipps zur Wanderung, unserem Equipment etc. findest du hier.

Skazka Canyon & Jeti-Oguz

Nach unserer Trekkingtour haben wir von Karakol aus noch die Sehenswürdigkeiten Skazka Canyon und Jeti-Oguz besichtigt. Wir haben uns dazu für einen Tag einen privaten Fahrer genommen und die Sehenswürdigkeiten abgeklappert. Du kannst die Orte auch mit öffentlichen Verkehrsmitteln, einem Taxi oder gegebenenfalls per Anhalter erreichen. Je nachdem wie deine Kirgisistan Route aussieht, kannst du die Sehenswürdigkeiten auch von einem anderen Ort aus oder auf dem Weg von Karakol zu deinem nächsten Ziel besichtigen.

Skazka Canyon

Der Skazka Canyon (Märchenschlucht) ist ein etwa 5 Kilometer langer Canyon an der Südseite des Issyk Kul Sees. In dem Canyon finden sich zahlreiche Festformationen in verschiedenen Farbabstufungen. Du kannst durch den Canyon wandern und verschiedene Felsen erklimmen. Vom Canyon aus hast du einen Blick auf den Issyk Kul See und die umliegenden Berge.

Jeti-Oguz

Jeti-Oguz Sehenswürdigkeiten Kirgisistan

Jeti-Oguz ist ein kleiner Kurort etwa 45 Minuten Fahrtzeit von Karakol entfernt. Neben heilenden heißen Quellen findest du hier verschiedene Felsformationen wie die Seven Bulls oder den Broken Heart Rock und ein wunderschönes grünes Tal. In Jeti-Oguz gibt es einige Jurten, an denen typische kirgisische Gerichte angeboten werden, und ein paar Gästehäuser. Wenn du magst kannst du hier also auch ein paar Stunden oder eine Nacht verbringen.

Empfohlene Aufenthaltsdauer: Wenn du von Karakol aus die dreitägige Trekkingtour zum Ala Kul See machen möchtest, solltest du mindestens vier Nächte für die Region Karakol einplanen. Eine Nacht für den Anreisetag, zwei Nächte für die Tour und eine weitere Nacht für den dritten Tag der Tour, an dem du wieder zurück nach Karakol gebracht wirst. Für einen Ausflug zum Skazka Canyon und/oder Jeti-Oguz solltest du einen weiteren Tag einplanen. Diese Sehenswürdigkeiten kannst du aber wie gesagt auch von anderen Orten rund um den Issyk Kul See erreichen.

Unsere Hoteltipps für Karakol: Wir haben in Karakol in zwei Unterkünften übernachtet und waren in beiden sehr zufrieden. Im KbH-Hostel* hatten wir ein kleines Doppelzimmer mit zwei Einzelbetten und Gemeinschaftsbad. Im Village2k19* hatten wir ein Doppelzimmer mit einem großen Doppelbett und eigenem Badezimmer. In Altyn Arashan haben wir im Ala Kul Guesthouse* in einer Jurte geschlafen. Auch hier waren wir sehr zufrieden. Die Besitzer waren sehr nett und gastfreundlich.

Hole dir Kirgisistan nach Hause

Tasse Kirgisistan Etsy
Tasse "I'd rather be in Kyrgyzstan", ein Etsy Artikel von MountainDShop
Bischkek Kirgisistan Karte Poster Etsy
Poster "Bishkek", ein Etsy Artikel von PostersPack

Cholpon-Ata (Issyk Kul See)

Cholpon-Ata Issyk Kul See
Cholpon-Ata
Issyk Kul See

Von Karakol aus führte uns unsere Kirgisistan Route weiter nach Cholpon-Ata. Der Ort liegt am Ufer des Issyk Kul Sees und war früher einer der Haupturlaubsorte der Sowjetunion. Auch heute noch ist Cholpon-Ata in Kirgisistan und den Nachbarländern sehr beliebt und verwandelt sich im Sommer in eine wahre Touristenhochburg. 

Cholpon-Ata ist auf einer Kirgisistan Reise definitiv kein Muss. Der Ort ist wirklich sehr touristisch. Wenn du das nicht so gerne magst, dann fahr lieber an einen anderen Ort. Unser Ding ist das eigentlich auch nicht, aber nach den ganzen einsamen Corona-Monaten hatten wir mal wieder Lust ein paar andere Menschen zu sehen.

Der Issyk Kul See selbst ist aber wirklich schön und sollte auf deiner Kirgisistan Reise nicht fehlen. Nach dem Titicaca-See ist der Issyk Kul See der zweitgrößte Bergsee der Welt. Das Wasser ist unfassbar klar und im Sommer kannst du hier toll baden gehen. Rund um den Issyk Kul See findest du auch viele kleinere Orte und Jurtencamps, in denen du alternativ zu Cholpon-Ata übernachten kannst. 

Von Cholpon-Ata aus haben wir noch einen Tagesausflug zur Semonovskoye Schlucht und zur Grigorievka Schlucht gemacht.

Semonovskoye Schlucht

Suttu Bulak Kirgisistan Sehenswürdigkeiten
Bergsee Suttu Bulak
Grigorievka Schlucht Kirgisistan Sehenswürdigkeiten
Grigorievka Schlucht

Unsere Tour führte in einem Allrad Fahrzeug von der Semonovskoye Schlucht ins Gebirge und auf der anderen Seite des Berges herunter nach Grigorievka. Das Highlight der Tour war der Bergsee Suttu Bulak auf etwa 2.500 Metern. Wir fanden die Tour ziemlich anstrengend. Wir waren den ganzen Tag unterwegs, im Auto war es sehr heiß und wir wurden durch die Fahrt ins Gebirge ziemlich durchgeschaukelt. Trotzdem hat sich die Tour zu dem Bergsee auf jeden Fall gelohnt. Es ist alternativ wohl auch möglich im Rahmen einer mehrtägigen Tour zum See zu wandern.

Empfohlene Aufenthaltsdauer: Für einen Aufenthalt am Issyk Kul See solltest du ein bis zwei Tage einplanen. Wenn du von deinem Standort aus noch Ausflüge in die Umgebung machen möchtest, solltest du entsprechend länger bleiben.

Balyktschy & Song Kul

Der nächste Ort auf unserer Kirgisistan Route war Balyktschy beziehungsweise der Song Kul See. Für die Tour zum Song Kul See schlossen wir uns einer Reisegruppe aus Bischkek an, die uns in Balyktschy einsammelte. In Balyktschy selbst ging eher nicht so viel. Wenn sich der Ort nicht als Ausgangspunkt zu irgendeinem Ausflug anbietet, musst du hier keinen Stopp einlegen. Für gewöhnlich starten die Touren zum Song Kul See von Naryn oder Kotschkor aus.

Song Kul See

Song Kul See Kirgisistan Sehenswürdigkeiten

Der Song Kul See ist ein Hochgebirgssee auf etwa 3.000 Metern Höhe. Der See war in früheren Zeiten das Herz des Nomadentums in Kirgisistan und auch heute noch ziehen im Sommer zahlreiche Familien mit ihrem Vieh auf die Sommerweiden. Die Weite und Stille rund um den Song Kul See ist sehr beeindruckend und wir können einen Besuch des Sees nur empfehlen. Wir persönlich sind mit einem Fahrzeug zum See gefahren und haben dort eine Nacht in einem Jurtencamp übernachtet. Alternativ kannst du zum Song Kul See auch wandern oder reiten. Auch hier ist es aus unserer Sicht wieder sinnvoll einen Guide zu nehmen. Einen ausführlichen Bericht über unsere Tour zum Song Kul See findest du hier.

Empfohlene Aufenthaltsdauer: Die empfohlene Aufenthaltsdauer für den Song Kul See hängt davon ab, wie du den See erreichen möchtest. Wenn du wie wir mit einem Fahrzeug fährst, reicht aus unserer Sicht eine Übernachtung aus. Wir waren insgesamt ca. 24 Stunden am See beziehungsweise in unserem Jurtencamp und konnten die Natur genießen. Wenn du eine Wanderung oder eine Trekkingtour zum Song Kul See unternehmen möchtest, solltest du zwei bis drei Nächte für die Tour einplanen.

Bischkek

Zum Ende unserer Reise führte uns unsere Kirgisistan Route wie gesagt nochmal nach Bischkek zurück. Von Bischkek aus ging es für uns weiter nach Moskau und in die Transsibirische Eisenbahn.

Wie viel Zeit solltest du für eine Kirgisistan Reise einplanen?

Kirgisistan ist ein relativ kleines Land. Im Vergleich zu anderen Ländern liegen die Orte und Sehenswürdigkeiten verhältnismäßig nah beieinander. Wenn du deine Reise so wie wir auf den Norden Kirgisistans beschränkst und keine Pausentage einlegst, kannst du unsere Route innerhalb von zwei Wochen schaffen. Wenn dir das zu stressig ist, kannst du einfach einzelne Orte auslassen. Wenn du mehr Zeit mitbringst, kannst du auf deiner Kirgisistan Route beispielsweise weitere Wanderungen unternehmen oder in den Süden des Landes reisen. Drei Wochen sollten unserer Meinung nach für die meisten Reisenden absolut ausreichend sein, um die interessantesten Orte des Landes zu erkunden.

Erzähle uns von deiner Kirgisistan Route

Du warst ebenfalls in Kirgisistan und hast andere Orte besucht als wir? Dann erzähle uns in den Kommentaren von deiner Kirgisistan Route und teile deine Tipps mit anderen Reisenden.

Werbung

Hier geht es weiter zu unseren Kirgisistan Reisekosten. Wir zeigen dir eine detaillierte Aufstellung unserer Kosten, damit du dein Kirgisistan Budget planen kannst.

Schreibe einen Kommentar