Essen in Thailand

Thailand Street Food

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links mit unseren Empfehlungen. Wenn du etwas über einen der Links kaufst, erhalten wir eine kleine Provision. Der Preis für dich verändert sich dadurch nicht. Danke für deine Unterstützung!

Wir lieben thailändisches Essen und insbesondere Street Food. Bei unseren beiden Thailand Reisen war das Essen definitiv eines unserer Highlights. Während Wladi dabei von Skorpion bis Blutwurstsuppe so ziemlich alles probiert hat, war Lena immer auf der Suche nach vegetarischen Alternativen.

In diesem Beitrag zeigen wir dir typische thailändische Gerichte. Außerdem erfährst du, ob es in Thailand vegetarische und vegane Optionen gibt, wie scharf das Essen ist und mit welchen Preisen du beim Essen in Thailand rechnen kannst.

Typische Gerichte in Thailand

Pad Thai

Pad Thai Amphawa Floating Market

Pad Thai ist ein traditionelles Nudelgericht der thailändischen Küche. Es wird aus Reisbandnudeln, Eiern, Mungobohnensprossen, verschiedenem Gemüse und wahlweise Tofu, Fleisch oder Meeresfrüchten zubereitet. In der Regel wird bei der Zubereitung Fischsauce verwendet, dies als Information für Vegetarier*innen und Veganer*innen. Pad Thai wird häufig mit Frühlingszwiebeln, gehackten Erdnüssen, Limette, Chilipulver und Zucker garniert.

Fried Rice / Bratreis

Ein weiteres weit verbreitetes Gericht in Thailand ist Fried Rice. Dabei handelt es sich um gebratenen Reis mit verschiedenem Gemüse, Ei und wahlweise Tofu, Fleisch oder Meeresfrüchten. Auch Fried Rice wird häufig mit Fischsauce zubereitet.

Omelett mit Reis

Omelett mit Reis ist ein sehr einfaches und günstiges Gericht in Thailand. Dabei handelt es sich einfach nur um gekochten Reis, auf den ein Omelett gelegt wird. Auch wenn das Gericht eher langweilig ist, haben wir in Thailand sehr gerne Omelett mit Reis zum Frühstück gegessen. Omelett mit Reis ist sehr günstig und damit ein ideales Backpacker Essen.

Grünes Curry

Grünes Curry essen in Thailand
Grünes Curry Thailand

Ein weit verbreitetes Essen in Thailand sind Currys. Lena mochte besonders das grüne Curry sehr gerne. Grünes Curry wird in der Regel mit Thai-Aubergine, Erbsenauberginen und einer Wahl aus Tofu, Fleisch oder Meeresfrüchten zubereitet. Oft sind auch noch verschiedene andere Gemüse enthalten. Grünes Curry ist in der Regel sehr scharf und gilt als schärftes Curry in Thailand. Grünes Curry enthält häufig Garnelenpaste und Fischsauce.

Tipp: Anders als in Deutschland musst du in Thailand Reis zum Curry häufig separat bestellen.

Massaman Curry

Massaman Curry Essen in Thailand

Ein weiteres beliebtes Curry in Thailand ist das Massaman Curry. Massaman Curry ist häufig deutlich milder als grünes Curry. Massaman Curry enthält in der Regel Kartoffeln, Zwiebeln, geröstete Erdnüsse und eine Wahl aus Tofu oder Fleisch. Auch Massaman Curry wird in der Regel mit Garnelenpaste und Fischsauce zubereitet.

Panang Curry

Panang Curry Essen in Thailand

Neben grünem Curry und Massaman Curry ist in Thailand auch das rote Panang Curry weitverbreitet. Panang Curry wird mit verschiedenem Gemüse und einer Wahl aus Tofu oder Fleisch zubereitet. Oft wird das Gericht mit gerösteten Erdnüssen und in Streifen geschnittenen Limetten-Blättern garniert. Wie die anderen Currys enthält auch Panang Curry normalerweise Garnelenpaste und Fischsauce.

Khao Soi

Khao Soi ist ein Gericht der nordthailändischen Küche. Die Currysuppe wird mit Eiernudeln, Gemüse, Hähnchenfleisch oder Tofu zubereitet. Ein Teil der Eiernudeln wird frittiert und als Topping auf die Suppe gegeben. Auf einem separaten Teller werden in der Regel Schalotten, eingelegter Kohl, Chilipaste und Limette serviert, mit denen man das Khao Soi selbst würzen kann. Auch Khao Soi enthält häufig Garnelenpaste und Fischsauce.

Wir fanden Khao Soi sehr lecker. Wenn du den Norden Thailands bereist, solltest du das Gericht auf jeden Fall mal probieren.

Stir-Fry

Stir-Fry Essen in Thailand

Ein weit verbreitetes Essen in Thailand ist “Stir-Fry”. Der Oberbegriff umfasst viele verschiedene kurzgebratene Wokgerichte. Stir-Fry kann dabei verschiedenes Gemüse, Fleisch, Meeresfrüchte oder Tofu enthalten. In der Regel wird Stir-Fry mit Reis serviert.

Suppen

Nudelsuppe Essen in Thailand

Neben den genannten Gerichten werden in Thailand auch eine Vielzahl unterschiedlicher Suppen angeboten. Die Suppen enthalten häufig Brühe, Gemüse, Nudeln, Fleisch, Meeresfrüchte oder Tofu. Ein außergewöhnliches Gericht ist “Boat Noodles“, eine Nudelsuppe, die mit Schweine- oder Rinderblut gewürzt wird.

Papaya Salat

Papaya Salat wird in Thailand an vielen Street Food Ständen und in Restaurants angeboten. Der säuerlich-scharfe Salat wird aus unreifer Papaya, Chili, Knoblauch, Limette, Palmzucker, Fischsauce und getrocknetem Fisch zubereitet. Die Zutaten werden in einem Mörser gestampft. Manchmal werden dem Papaya Salat noch Erdnüsse oder Tomaten hinzugefügt.

Street Food Kleinigkeiten

Sushi Essen in Thailand Street Food
Thailand Street Food Spieße

Street Food ist in Thailand weit verbreitet. Für uns waren die Street Food Stände mit der großen Auswahl an günstigen Leckereien definitiv ein Highlight in Thailand. Neben einzelnen Street Food Ständen am Straßenrand gibt es in Thailand in fast jedem Ort mindestens einen größeren Street Food Markt. Außer den oben genannten Gerichten werden auf den Street Food Märkten allerlei leckere Kleinigkeiten angeboten.

Auf den Street Food Märkten findest du zum Beispiel Spieße (Fleisch, Meeresfrüchte oder Gemüse), Sushi, Sommerrollen, gegrilltes Fleisch, frittiertes Hühnchen oder Teigtaschen. Außerdem werden beispielsweise Smoothies, frische Kokosnüsse und thailändische Desserts angeboten.

Das Essen an den Street Food Ständen ist sehr günstig. Hier kannst du für wenig Geld viele verschiedene Gerichte probieren.

Insekten essen in Thailand

Skorpion essen in Thailand
Insekten essen in Thailand

Eine besondere Delikatesse auf thailändischen Street Food Märkten sind frittierte Insekten. Auf einigen Street Food Märkten findest du Stände mit frittierten Heuschrecken, Grillen, Maden oder Skorpionen. Wladi hat in Thailand einige frittierte Insekten probiert. Skorpion schmeckte für ihn wie knusprige Hähnchenhaut. Die anderen Insekten schmeckten eher nussig. Die Insekten sind komplett durchfrittiert und auch von innen trocken.

Wenn du auf der Suche nach einem besonderen Protein-Snack bist, halte in Thailand nach Ständen mit Insekten Ausschau.

Desserts in Thailand

Kokoseis Thailand Dessert
Thailand Dessert

Neben herzhaften Gerichten werden in Thailand auch viele Desserts angeboten. Am bekanntesten ist wahrscheinlich das Gericht Mango Sticky Reis, das aus Klebreis, Kokosmilch und Mango zubereitet wird. Außerdem gibt es in Thailand auch viele Stände, die thailändische Pfannkuchen (Roti) verkaufen. Die Roti werden frittiert und beispielsweise mit Banane, Schokosauce oder Erdnussbutter gefüllt. An einigen Ständen in Thailand wird Kokoseis angeboten. Das Eis schmeckt sehr erfrischend und wird manchmal noch mit Erdnüssen oder Schokosauce garniert. Auf den Street Food Märkten werden außerdem viele kleine Süßigkeiten angeboten. Uns waren die Süßspeisen meistens viel zu süß und wir haben uns überwiegend an das herzhafte Essen gehalten.

Anstatt Süßkram kannst du in Thailand als Dessert auch frische Früchte kaufen. Zahlreiche Street Food Stände bieten beispielsweise frische Wassermelone, Ananas, Mango oder Papaya an.

Werbung

Werbung

Werbung

Wie scharf ist das Essen in Thailand?

Wir persönlich lieben scharfes Essen und hatten bis auf wenige Ausnahmen kein Essen in Thailand, das uns zu scharf war. Wir haben aber auch andere Reisende kennengelernt, die nicht so gerne scharf essen und wissen daher, dass einige Touristen Probleme mit der Schärfe des thailändischen Essens haben.

Wir haben vor allem die Currys in Thailand als scharf empfunden. Ein grünes Curry auf einem Street Food Markt in Phuket war auch das einzige Gericht in Thailand, das Lena wirklich an ihre Grenzen gebracht hat. Solltest du scharfes Essen nicht so gut abkönnen, meide Currys oder probiere die milderen Currygerichte Massaman Curry oder gelbes Curry. Du kannst natürlich auch nachfragen, ob das Curry weniger scharf zubereitet werden kann. Manchmal sind aber die Currypasten bereits so scharf, dass es nicht möglich ist Schärfe rauszunehmen.

Auch Papaya Salat wird häufig mit sehr viel Chili zubereitet. Frage hier falls gewünscht am besten vor der Zubereitung nach, ob eine Zubereitung ohne Chili möglich ist.

Teilweise werden die Spieße auf den Street Food Märkten mit einer sehr scharfen Sauce bestrichen. Wir wurden hier meistens vorher gefragt, ob wir die Sauce haben möchten oder nicht. Wenn du nicht gerne scharf isst, solltest du die Sauce lieber ablehnen.

Pad Thai oder gebratener Reis sind in der Regel nicht besonders scharf oder können selbst gewürzt werden. Auch Stir-Fry oder Suppen haben wir meistens nicht als scharf empfunden. Diese Gerichte eignen sich also gut, wenn du mildes Essen bevorzugst.

Vegetarisch / vegan essen in Thailand

Thailand vegetarisch vegan essen
Thailand Curry vegan vegetarisch

Während es in thailändischen Restaurants in Deutschland mittlerweile viele vegetarische und vegane Optionen gibt, sieht es in Thailand selbst leider etwas anders aus. In der thailändischen Küche sind Zutaten wie Garnelenpaste oder Fischsauce weit verbreitet und werden nahezu in jedem Gericht verwendet. Obwohl es auf Nachfrage häufig möglich ist ein Gericht ohne Fleisch oder Fisch zu bekommen, muss man in Thailand einfach davon ausgehen, dass die Gerichte trotzdem mit den genannten tierischen Zutaten zubereitet werden. Auch Suppen werden in der Regel mit tierischer Brühe gekocht und sind nach dem deutschen Verständnis nicht so richtig vegetarisch oder vegan.

Ich (Lena) bin seit vielen Jahren Vegetarierin und hatte in Thailand teilweise Schwierigkeiten Gerichte ohne Fleisch oder Fisch zu finden. Hätte ich dann auch noch darauf bestanden, dass ich keine Fischsauce oder Garnelenpaste essen möchte, hätte ich so gut wie gar nichts mehr essen können. Daher habe ich mir in Thailand keine Gedanken um die Saucen gemacht und einfach nach Gerichten ohne Fleisch und Fisch gesucht. Ich bin sehr empfindlich was den Geschmack von Fisch angeht und habe in den meisten Gerichten in Thailand die Fischsauce nicht rausgeschmeckt. Lediglich Papaya Salat, der neben Fischsauce häufig auch zerkleinerten getrockneten Fisch enthält, konnte ich überhaupt nicht essen.

In lokalen Restaurants oder an Street Food Ständen stehen häufig gar keine Gerichte ohne Fleisch oder Fisch auf der Speisekarte. Auf Nachfrage ist es aber oft möglich das Gericht stattdessen mit Tofu oder einfach ohne Fleisch oder Fisch zu bekommen. Mit den Begriffen “vegetarisch” oder “vegan” können in Thailand allerdings viele Personen nichts anfangen. Frag stattdessen lieber nach “ohne Fleisch” oder “mit Tofu”. Es ist auch sinnvoll dir einen Screenshot von “ohne Fleisch, ohne Fisch” oder ähnlichem auf thailändisch auf deinem Handy abzuspeichern. Gerade in kleinen Orten oder auf Street Food Märkten können viele Menschen kein Englisch. Viele Gerichte ohne Fleisch oder ohne Fisch werden mit Ei zubereitet (zum Beispiel Pad Thai oder Fried Rice). In lokalen Restaurants und auf Street Food Märkten ist es daher leider meist sehr schwer vegane Gerichte zu finden.

Eine etwas bessere Auswahl für Vegetarier*innen und Veganer*innen gibt es in den Haupttouristenorten in Thailand, in denen es oft auch westliche Restaurants gibt. Auf den Inseln Koh Samui, Koh Phangan und Koh Tao gab es beispielsweise einige vegetarische und vegane Restaurants. Diese Restaurants sind in der Regel etwas teurer als lokale Restaurants und daher vor allem für Low Budget Reisende nicht die beste Option. Ernährst du dich vegan oder möchtest definitiv keine Fischsauce oder Garnelenpaste essen, sind diese Restaurants aber die beste Anlaufstelle für dich in Thailand.

Typische Getränke in Thailand

Getränke in Thailand Smoothie Kokosnuss

Nachdem du nun typische thailändische Gerichte kennst, möchten wir dir noch einige typische Getränke in Thailand zeigen. Besonders häufig findest du in Thailand frische Smoothies und frische Kokosnüsse. Bei den Smoothies kannst du aus vielen verschiedenen frischen Früchten wählen, die entweder mit Eiswürfeln oder mit Joghurt etc. gemixt werden. Sowohl Smoothies als auch die frischen Kokosnüsse haben uns sehr gut geschmeckt und wir haben sie häufig getrunken.

In Thailand werden außerdem auch häufig Eiskaffee oder thailändischer Eistee angeboten. Beim Eistee handelt es sich um eine Teemischung, die mit Eis und Kondensmilch serviert wird. Uns persönlich war der thailändische Eistee etwas zu süß, Lena war aber ein großer Fan vom thailändischen Eiskaffee.

Neben alkoholfreien Getränken kannst du in Thailand natürlich auch Alkohol kaufen. Typische Biersorten in Thailand sind Singha, Chang und Leo. Während du ein Bier in Thailand für etwa 1,40 € bekommst, sind Wein und hochprozentiger Alkohol verhältnismäßig teuer. Wir haben uns daher meistens auf den Genuss von Bier beschränkt.

Wie hygienisch ist das Street Food in Thailand?

Wir wissen, dass sich manche Reisende Gedanken über die Hygiene des Street Foods in asiatischen Ländern machen. Das Essen wird teilweise unter Bedingungen zubereitet, die in Deutschland undenkbar wären. Wir persönlich sind relativ schmerzbefreit was das Essen angeht und haben in Thailand fast nur Street Food gegessen. Anders als beispielsweise auf Sri Lanka hatten wir bei unseren beiden Thailand Reisen absolut keine Magendarmprobleme. Auch wenn das Essen in Thailand oft unter eher ungewöhnlichen Umständen zubereitet wird, hatten wir nie das Gefühl, dass das Essen in Thailand unhygienisch wäre.

Oft werden Thailand Reisende davor gewarnt Getränke mit Eiswürfeln zu trinken. Wir haben in Thailand viele Getränke wie beispielsweise Eiskaffee getrunken und hatten damit nie Probleme. Wir haben uns nochmal belesen und in der Regel handelt es sich bei den Eiswürfeln in Thailand um industriell hergestelltes Eis, das ohne Probleme konsumiert werden kann. Lediglich in kleinen lokalen Restaurants oder auf dem Land besteht die “Gefahr”, dass die Eiswürfel aus Leitungswasser hergestellt wurden. In kleinen Restaurants haben wir häufig einen Becher mit Eiswürfeln erhalten, den wir dann mit Wasser auffüllen konnten. Oft haben wir die Becher stehen lassen, um kein Risiko einzugehen. Insgesamt scheinen die Eiswürfel in Thailand aber deutlich weniger unhygienisch zu sein, als es in Reiseführern etc. oft dargestellt wird.

Einigen Reisenden macht beim Essen in Thailand nicht die Hygiene sondern die Schärfe zu schaffen. Solltest du scharfes Essen nicht so gut abkönnen, iss vor allem zum Anfang deiner Reise möglichst milde Gerichte und gewöhne deinen Körper langsam an das thailändische Essen.

Kosten für Essen in Thailand

Vielleicht fragst du dich jetzt, mit welchen Preisen du beim Essen in Thailand rechnen kannst. An dieser Stelle zeigen wir dir die Preise für einige typische Gerichte und Getränke in Thailand. Da wir vor allem Street Food gegessen haben, beziehen sich die Preise auf einfache Restaurants und Street Food Märkte. In westlichen Restaurants musst du mit höheren Preisen rechnen.

Preise Street Food

  • Curry mit Reis 1 € – 2 €
  • Pad Thai 1 € – 1,50 €
  • Fried Rice 1 € – 1,50 €
  • Omelett mit Reis ab 0,75 €
  • Sushi (1 Stück) 0,15 € – 0,25 €
  • Spieß (Fleisch, Gemüse, Meeresfrüchte) ab 0,25 €

Preise in lokalen Restaurants

  • 2 Gerichte inklusive Getränk 8 € – 10 €

Preise für Getränke

  • Smoothie 1 € – 1,50 €
  • Kokosnuss (Preise sind von Ort zu Ort sehr unterschiedlich) 0,30 € – 2 €
  • Flasche Wasser (groß) 0,35 €
  • Eiskaffee 1,20 €
  • Bier im Supermarkt 1,40 €

Werbung

Schreibe einen Kommentar